top of page

JUAN

Ole glaubt, dass ich ihn betrüge. Er glaubt das wirklich.


Wenn ich zu spät von der Arbeit komme, dann weil ich die letzte im Büro war. Nun ja, nicht ganz die letzte, außer mir war da auch der fünfundzwanzigjährige Praktikant Juan mit der schwarzen Schmalzlocke, und er sah mich einmal an und alle meine Kleider fielen mir vom Körper und dann trieben wir es auf seinem Schreibtisch.

Wenn ich mich mit einer Freundin zum Kaffee treffe, dann treffe ich mich eigentlich auch mit Juan, um es weiter wie wild auf Schreibtischen und in Café- und Flugzeugtoiletten zu treiben. (Es spielt keine Rolle, dass ich aus Prinzip niemals fliege.)

Wenn ich auf meinem Handy eine Nachricht tippe und Ole mir über die Schulter schielt und sieht, dass ich mich gerade mit Sara zum Kaffee verabrede, dann weiß er, dass ich eigentlich gerade Juan geschrieben habe, um zu fragen, wo wir es als nächstes wie wild treiben werden.

Wenn ich Ole küsse und sein rotes Wirrhaar zurückstreiche, wünsche ich mir eigentlich, ich hätte Juans Schmalzlocke in der Hand und wenn ich Ole sage, dass ich ihn liebe, weiß er, dass ich Juan meine.

Dass es Juan nicht gibt, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ENTSCHLEUNIGUNG

In unserer schnelllebigen Welt gibt es nichts Wichtigeres, als sich bewusst Zeit zu nehmen für Achtsamkeit, Selbstsorge, Entschleunigung und all die anderen Begriffe, die als Hashtag unter Instagrambi

SOMMER

Ich komme an meinem Strandplatz an, lege mein Handtuch auf den Liegestuhl, ziehe mein Kleid aus und registriere den Blick eines Mannes vom Liegestuhl mir gegenüber. Die Sonne brennt auf meiner Haut. I

DAS VERSTECK

Wir sagen: Wir sind es wert, dass unsere Bedürfnisse gehört werden. Dass wir in der Straßenbahn gleich viel Platz zum Sitzen haben wie die neben uns. Dass wir für gleiche Arbeit gleich bezahlt werden.

Comentarios


bottom of page